Blog

Das *umBlog – Wissenswertes aus der Welt der Daten, Tech-Trends, Termine und Einblicke in unsere unglaubliche Company.

Data Thinking: Erfolgreiche Digitalisierung beginnt hier

Verfasst am 08.06.2016 von Axel Hoffmann

Unternehmen sind gefordert, sich digital (weiter) zu entwickeln, statt sich bloß zu „transformieren". Mit dem richtigen Mindset, den passenden Fähigkeiten und den entsprechenden Ressourcen nehmen sie das Steuer auf dem Weg in ihre digitale Zukunft wieder selbst in die Hand. Data Thinking ist der Schlüssel dazu.

Ein Gespenst geht um in der Wirtschaft, das Gespenst der Digitalisierung. In allen Bereichen der Welt produziert es neue Datenrealitäten. In Fabriken, Städten, Häusern, Autos und zahlreichen weiteren Dingen. Zwischen Mensch und Maschine, auf Plattformen und Marktplätzen, in automatisierten Systemen.

Für Unternehmen jeder Größenordnung resultiert daraus der Druck, sich endlich „digital transformieren" zu müssen, ohne zunächst zu wissen, wie genau das geht. Begriffe wie Big Data, Cloud, Künstliche Intellegenz, Internet of Things und Industrie 4.0 machen die Runde, werden häufig aber eher als Bedrohung – Stichwort „disruptiv" – denn als Chance gesehen. Viele Unternehmen sind orientierungslos und irritiert. Um dies wirksam zu ändern, gilt es zunächst, das Denken im besten Sinne zu modernisieren.

Data Thinking: ein neues Denken, weil das alte nicht mehr reicht

Data Thinking bedeutet im ersten Schritt, „aus Datensicht" an die Dinge heranzugehen. Es reicht nicht, die Digitalisierung als bloße technische Notwendigkeit zu sehen und ihr mit alten Denkmustern zu begegnen. Entscheider müssen den Wandel wirklich wollen und offen für neue Ansätze sein.

„The greatest danger in times of turbulence is not the turbulence, it is to act with yesterday’s logic" formulierte der US-Ökonom Peter F. Drucker schon vor Jahren zeitlos treffend. Dabei ist es für die Unternehmen längst „eine extrem wichtige und herausfordernde Aufgabe, einen Prozess beziehungsweise eine Methodik zu entwickeln, um die Digital Leader in den eigenen Organisationen zu identifizieren und gezielt zu fördern", wie es Carlo Velten vom IT-Research- und Beratungsunternehmen Crisp Research unlängst auf den Punkt brachte.

Data Thinking: ein Navigationssystem für die Digitalisierung von Unternehmen

Eine solche Methodik gibt es bereits. Mehr noch, existiert ein praxisorientiertes und -erprobtes Vorgehensmodell – eine Art Navigationssystem –, anhand dessen Unternehmen durch den kompletten Prozess des Denkens, Planens und Umsetzens erfolgreicher Data-Projekte geführt werden können: das Data Leadership Process Model (*umDLPM), entwickelt von The unbelievable Machine Company.

Data Leadership Process Model (*umDLPM) (c) The unbelievable Machine Company

Data Thinking: der Ausgangspunkt der Digitalen Entwicklung

Beim *umDLPM handelt sich um ein mechanisches Modell, quasi einen Schalt- oder Ablaufplan mit Sensoren (links) und Aktoren (rechts), wie man sie z.B. aus der Robotik kennt, mit „today’s & tomorrow’s logic" im Kern.

Data Thinking markiert darin den grundlegend ersten Schritt: Unternehmen müssen prinzipiell darüber nachdenken, inwiefern interne und externe Daten eine Rolle für das eigene Business spielen und vorhandene Informationen wertschöpfend genutzt werden können. Dies beginnt damit, die Fühler bzw. die „Sensoren auszustrecken", um Faktoren außerhalb der Organisation – Entwicklungen, Anforderungen, Trends – einzufangen und zu internalisieren.


Hat man erst einmal ein Gefühl für die Möglichkeiten, setzt sich das Data Thinking fort, indem Prozessketten ganzheitlich erfasst und zu Ende gedacht werden, bis zur komplett handlungsfähigen Implementierung in die Organisation. Entgegen dem herkömmlichen Verständnis geht es nicht um bloße „Digitale Transformation", sondern um die individuelle Digitale Entwicklung von Unternehmen, die selbst (wieder) die aktive Rolle einnehmen, anstatt von Markt und Wettbewerb in eine Richtung gedrängt zu werden.

Wie dies weitergeht – gut strukturiert, fundiert und kompetent angeleitet –, beschreibt der nächste Beitrag: Vom Data Thinking zur Data Solution.

 

 

Du möchtest mehr zum Thema Data Thinking erfahren? Dann lade dir gleich hier das kostenlose Whitepaper herunter!

Kostenloses Data Thinking Whitepaper downloaden

Im Juli hat Data Thinker Klaas Bollhoefer im Online-Livetalk (Webinar) zum Thema Data Thinking Rede und Antwort gestanden. Du hast das Webinar verpasst? Kein Problem, dann schau dir einfach die Aufzeichnung an.

Aufzeichnung zum Webinar ansehen

Aktuelle Blogeinträge

Social Media

Kontakt

The unbelievable Machine
Company GmbH
Grolmanstr. 40
D-10623 Berlin

+49-30-889 26 56-0 +49-30-889 26 56-11 info@unbelievable-machine.com

Kostenloses Whitepaper

Künstliche Intelligenz:
der Schlüssel zur Marktführerschaft

Zum Whitepaper