Blog

Das *umBlog – Wissenswertes aus der Welt der Daten, Tech-Trends, Termine und Einblicke in unsere unglaubliche Company.

Verantwortung im Umgang mit KI: Studie bestätigt *um Vorgehen

Verfasst am 30.06.2017 von Axel Hoffmann

Verantwortung im Umgang mit KI: Studie untermauert unser Vorgehen

Im Nachgang des Digitalgipfels fordert das Forschungszentrum Informatik (FZI) von Politik und Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft, sich für den verantwortungsbewussten Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI) einzusetzen. Wir sind längst dabei. Angesichts des enormen Wachstums der KI ist es entscheidend, sich nicht nur den technischen und rechtlichen Herausforderungen anzunehmen, sondern Lösungen in gesamtgesellschaftlicher Dimension zu erschließen.

Konkret ruft das FZI die Beteiligten auf, verstärkt an gemeinsamen Lösungen zu arbeiten, die die digitale Souveränität von Unternehmen und Privatpersonen ermöglichen und erhalten. Für Technologien und Geräte mit KI-Integration fordert es "neue Formen der Zertifizierung, denen die Anwender vertrauen können und die gleichzeitig die in den Algorithmen versteckten Geschäftsgeheimnisse der Unternehmen wahren". Es setzt sich für die Schaffung eines rechtlichen Rahmen für den verlässlichen Einsatz autonomer Systeme ein und ergänzt, dass auch ethische Bedenken berücksichtigt werden müssen.

Unser Thema!

Die Forderungen des FZI stützen sich u.a. auf die Studie "Kompetenzen für eine digitale Souveränität", die es mit dem BMWi, Accenture und Bitkom erstellt hat. Die Studie kommt in weiten Teilen zu ähnlichen Ergebnissen und Handlungsempfehlungen wie unsere Studie "Machine Learning im Unternehmenseinsatz".

Mehr noch, widmen wir uns schon seit geraumer Zeit dem verantwortungsvollen Umgang mit KI und zeigen auf, wo – bei allen Perspektiven und Möglichkeiten – die Knackpunkte liegen. Wir wissen: zwischen Public Cloud KI-as-a-Service-Lösungen und der Entwicklung hochgradig komplexer autonomer Systeme gilt es, Verantwortung zu übernehmen für die Systeme, die menschliche und künstliche Intelligenz erschaffen. Das stellt uns, unsere Prozesse, Technologien und unsere Unternehmen vor neue Herausforderungen, erfordert neue Denk- und Handlungsmuster. Unter anderem:

KI ist bereit für den unternehmensweiten Regelbetrieb – sie ist Enterprise-ready. Sind die Unternehmen – Anbieter wie Nutzer – bereit für den Einsatz der KI?

KI wird vielfach als "Black Box", ihre Vorgänge als nicht nachvollziehbar gesehen. Wie können zu einer "White Box KI" gelangen und die Entscheidungswege von Algorithmen nachvollziehbar erklären?

Fragen wie diese beantworten wir in Kürze in einer entsprechenden Beitragsserie. Darin erörtern wir die einzelnen Herausforderungen und zeigen Lösungen dazu auf.

Unsere Studie "Machine Learning im Unternehmenseinsatz – Künstliche Intelligenz als Grundlage digitaler Transformationsprozesse" steht hier zum Download bereit:

Studie jetzt kostenlos herunterladen!

Social Media

Kontakt

The unbelievable Machine
Company GmbH
Grolmanstr. 40
D-10623 Berlin

+49-30-889 26 56-0 +49-30-889 26 56-11 info@unbelievable-machine.com

Kostenloses Whitepaper

Data Thinking:
Erfolgsrezept für den digitalen Wandel

Zum Whitepaper